TSV Kronwinkl – Corona Hygienekonzept für die Turnhalle und des Gymnasikraumes des Vereinsheimes

  1. Mai 2021
  • Nach dem Rahmenkonzept Sport einer gemeinsamen Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien des Innern, für Sport und Integration und für Gesundheit und Pflege vom 6. Mai 2021 ist die Ausübung von kontaktlosem Sport in Innenräumen unter bestimmten Voraussetzungen wieder erlaubt:
  • Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus sind die Grundlagen des Hygienekonzeptes des TSV Kronwinkl für den Hallensport und sind zwingend einzuhalten.
  • Bei einem Inzidenzwert von 50 – 100:
    Kontaktfreier Sport im Innenraum ist möglich, wenn alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen über einen aktuellen Testnachweis (einen Schnell- oder Selbsttest, der höchstens 24 Stunden alt ist, oder einen PCR-Test, der nicht älter ist als 48 Stunden) oder einen Impfnachweis verfügen.
  • Bei einem Inzidenzwert unter 50
    nach Inkrafttreten der Allgemeinverfügung des LRA:
    Kontaktfreier Sport im Innenraum ist ohne Testnachweis der Teilnehmer und Teilnehmerinnen möglich.
  • Das Betreten der Halle bzw. des Vereinsheimes ist nur zu Trainingszeiten erlaubt. Es gelten die allgemeinen Hygienemaßnahmen, wie Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Meter und das Tragen einer FFP2-Maske oder einem anderen vergleichbaren Mundschutz. Es dürfen nur gesunde Spieler*innen die Halle/den Gymnastikraum betreten.
  • Es ist für eine ausreichende Belüftung des Innenraums zu sorgen.
  • Der/die Übungsleiter/in ist für die Einhaltung dieser Hygieneregeln verantwortlich und berechtigt Missachtungen von Teilnehmern durch das Hausrecht mit sofortigem Ausschluss zu ahnden.
  • Für jede Übungseinheit ist eine Anwesenheitsliste aller Teilnehmer und Übungsleiter zu führen. Der TSV Kronwinkl bietet ein elektronisches Anwesenheitserfassungssystem (Tablet) an. Ein installiertes Tablet ist für die Erfassung zu nutzen. Die Speicherung der persönlichen Daten der Teilnehmer erfolgt nach den allgemeinen Datenschutzrichtlinien des Vereins (siehe auch: https://www.tsvkronwinkl.de/verein/datenschutzverordnung).
  • Nach Beendigung einer Übungseinheit ist für eine Lüftung der Halle/des Gymnastikraumes durch das Öffnen zusätzlicher Ausgänge zu sorgen. Im Hallenbelegungsplan sind dafür 15 Minuten Wechselpause vorgesehen.
  • Die Umkleideräume und Duschen sind bis auf weiteres gesperrt. Vorzugsweise kommen die Übungsteilnehmer bereits in der Sportbekleidung in die Halle und wechseln die Schuhe bereits im Eingangsbereich der Halle bzw. legen Jacken und Mäntel dort ab.
  • Sofern die Toiletten und Waschbecken seitens des Hallen-Betreibers bzw. des Vereins zur Nutzung freigegeben werden, sind diese regelmäßig zu reinigen bzw. zu desinfizieren. Es darf sich jeweils nur eine Person in den Sanitärräumen aufhalten.
  • Nur symptomfreie Personen dürfen sich in der Halle des TSV Kronwinkl aufhalten. Wer Symptome für akute Atemwegserkrankungen wie Husten, Fieber, Muskelschmerzen, Störung des Geruchs- oder Geschmackssinns, Durchfall oder Übelkeit aufweist, darf die jeweilige Sportstätte nicht betreten und sollte telefonisch bzw. per Mail einen Arzt/eine Ärztin kontaktieren. Ausnahmen sind nur für Personen mit bekannten Grunderkrankungen wie bspw. Asthma zulässig.
  • Alle genutzten Sportgeräte sind am Ende der Übungseinheit zu desinfizieren. Das Mitbringen von persönlichen Sportgeräten (z.B. Matten, Seile, Bälle, etc.) reduziert den Desinfektionsaufwand wenn diese Sportgeräte am Ende wieder von den Teilnehmern mit nach Hause genommen werden.
  • Für die Vollständigkeit der Anwesenheitsliste und die Einhaltung der Vorgaben ist der Übungsleiter verantwortlich.